Über mich Chorprojekte Repertoire Tonträger Hörproben Stimmbildung Kontakt Termine Pressenotizen Marktplatz Divadonna Verlag Gedichte+Geschichten

Konzertprogramme

Sie suchen ein besonderes Geschenk? Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit einem ganz privaten Konzert.
Wählen Sie aus diesen Beispielen:

„Frauen, Liebe und Leben“
dem Liederzyklus „Frauenliebe und Leben“ von Robert Schumann werden Liedkompositionen seiner Ehefrau, der bekannten Pianistin Clara Schumann gegenübergestellt.
Der zweite Teil des Programmes ist dem Geschwisterpaar Fanny Hensel und Felix Mendelssohn Bartholdy gewidmet. Susanne Dieudonné erzählt Interessantes aus dem Leben dieser vier hochmusikalischen und miteinander befreundeten Menschen.
Der ganz besondere Liederabend für Gesang und Klavier Jetzt neu bei uns erhältlich: Die CD "Der Liederabend" zum Thema


„Du holde Kunst – oder Die wahre Liebe des Franz Schubert“
Von den Frauenliedern Franz Schuberts inspiriert, entstand die musikalisch umrahmte Erzählung von der wahren Liebe des Franz Schubert. Wer war das Wesen, das den Künstler während seines kurzen Lebens begleitete und ihm auch in schweren Stunden liebend zur Seite stand? Lauschen sie den Klängen von „Berthas Lied in der Nacht“, hören Sie was „Eine Liebende schreibt“ empfinden Sie die ungestillte Sehnsucht über „Die verfehlte Stunde“.
Eine einmalige musikalische Erzählung über die Kunst, ihre Göttin und die ewige Liebe gesungen von Susanne Dieudonné in Begleitung des Piano Forte


„Die schönsten Lieder und Arien aus Operette und Oper“,
deren Inhalte sich alle um das ewig neue Thema Liebe drehen.
Ganz gleich ob Beethoven, Loewe, Lincke oder Lehár, Susanne Dieudonné versteht es, in den Herzen ihres Publikums Erinnerungen zu wecken und neue Lebensfreude zu entdecken.
Ein gefühlvolles Programm für Gesang und Klavier.


„Altes Lied im neuen Kleid“ die außergewöhnliche Besetzung Harfe, Geige, Querflöte, Cello und Gesang verspricht dem Publikum ein ganz neues Hörerlebnis alter deutscher Volkslieder.
Die Arrangements sind speziell für dieses Programm in Auftrag gegeben worden und es ist ein Genuß für Auge und Ohr, die Musikerinnen zu belauschen und zu beobachten. Susanne Dieudonné erzählt über die Entstehung der Lieder,
von ihren Dichtern und Komponisten und läßt vor dem Auge des Publikums Zeitbilder entstehen, die einen neuen Zugang zu den alten und vertrauten Liedern eröffnen.


„Neun deutsche Arien“ Das Ambrosia – Quartett, welches sich um die Sängerin Susanne Dieudonné gruppiert hat, debütierte im Sommer 2007 mit diesem besonderen Programm.
Die neun deutschen Arien Händels werden in dem Kontext aufgeführt, in welche der Hamburger Senator und Dichter Barthold Heinrich Brockes sie in seiner „Frühlings – Cantate“ gestellt hat, „...nachdem ein gewisser Herr Hendel diese auf so eindrucksvolle Weise in Musik gesetzet.“
Die Zwischentexte der „Frühlings – Cantate“ werden von Susanne Dieudonné gelesen, womit sie das Publikum in die Welt von Barthold Heinrich Brockes einmaliger Dichtersprache entführt.
Gesang, Geige, Cello, Cembalo


„Liebe, Freud und Wonne...“
wenn es Mozart nicht gegeben hätte, wir wüßten nicht, was uns fehlte.
Lieder und Arien von Wolfgang Amadeus Mozart mit Liebe eingebettet in eine, das Publikum einbeziehende Moderation, lassen alle Gäste dieses Konzertes mit Wonne die Freude am Gesang erleben.
Ein lustvolles Programm für Klavier und Gesang.


„Von Geistern und Engeln“
Carl Loewes Balladen und Lieder stehen im Mittelpunkt des Programmes, aber auch Haydn, Liszt, Mendelssohn und Wagner haben, ebenso wie Schubert Mystisches eindrucksvoll vertont.
Gedichte ergänzen das anspruchsvolle Programm für Gesang und Klavier


„Der besondere Liederabend ...“ Susanne Dieudonné singt in Begleitung der Königin der Instrumente
dieses außergewöhnlich schöne Programm und begeistert das Publikum mit Liedern und Arien von Lemmens, Rheinberger, Beethoven, Petersen, Piazza, Franz, Krieger, Bruckner und Haydn.
Höhepunkt des Programmes ist dann auch das „Salve Regina“ von Pietro Terziani für konzertierende Orgel und Sopran.


„Frohlock und jauchze...“ ein zu Herzen gehendes Adventsprogramm
mit Arien und Liedern aus großen Werken von Händel, Krieger, Humperdinck und bekannten und unbekannten adventlichen und weihnachtlichen Volksliedern für Klavier und Gesang


„Wo du hingehst, da will auch ich hingehen!“
Die Geschichte der Ruth aus dem alten Testament steht im Mittelpunkt dieses erlesenen Programmes. Umrahmt wird die Lesung des Buches Ruth mit Liebesliedern und Arien aus mehreren Jahrhunderten.
Ein einfühlsames und anmutiges Programm mit tiefen Inhalten, das wahlweise den Gesang mit Klavier - oder Orgelklängen verbindet.


„Es fällt ein Stern herunter...“
ausgewählte Lieder von Clara Schumann und Fanny Hensel. Zwei außergewöhnliche Frauen kommen nicht nur musikalisch zu Wort. Susanne Dieudonné liest Ausschnitte aus Briefen Claras an ihren Mann, Robert Schumann und zitiert aus Briefen von Verlegern und Freunden.
Wer eine Komposition verstehen will, muß den Menschen kennen lernen, der sie komponiert hat.


„Lieder und Arien aus Oratorien und Kantaten“
ein Konzert, das einzig dem Lobe der Schöpfung gewidmet ist. Carl Friedrich Zelter wird in diesem Programm ebenso gewürdigt, wie Haydn, Beethoven, Schumann und Fanny Hensel. Mit der Mozartkantate „Die ihr des unermeßlichen Weltalls Schöpfer ehrt...“ endet das eindringlich um Freundschaft und Brüderlichkeit werbende Programm.
Gesang, wahlweise mit Orgel oder Klavier begleitet


„Noch sind die Tage der Rosen...“ Ein Konzertprogramm, für die Blume der Blumen. Ob Operette , Lied oder Oper, schon immer hat der Anblick und der Duft der Rose Dichter und Komponisten zu den schönsten Melodien inspiriert.
Susanne Dieudonné singt diese Lieder und jedem Lied entlockt sie seinen ganz eigenen Zauber, der, wie die Rose, sein Geheimnis nur dem offenbart, der innig mit dem Herzen schaut und lauscht.

Ein erbaulich duftiges Erlebnis voll Leidenschaft und Anmut mit Liedern von Baumgartner, Mendelssohn, Reichardt, Eulenburg, Breu, Zeller, und anderen Komponisten für Klavier und Gesang