Über mich Einfach göttlich! - Der Blog Chorprojekte Corona vs Singen Repertoire Tonträger Alles für die Stimme Kontakt Termine Pressenotizen Marktplatz Divadonna Verlag Gedichte+Geschichten

Ich teste mich für Dich!

Eine Aktion für das sichere Singen im Chor

Corona hat uns nicht verlassen, wie wir derzeit merken. Das Virus, welches uns die Krankheit mit dem schönen Namen „Corona“ gebracht hat, ist leider nicht zusammen mit den Landesverordnungen verschwunden. Es lebt munter weiter und ich habe lange nicht von so vielen Covid 19 Infektionen gehört, wie jetzt zur Zeit. Fast in jeder Chorprobe fällt jemand aus, der oder die sich selbst infiziert hat oder aber aktuell Kontakt zu einem Infizierten hatte.

In geschlossenen Chorprobenräumen mit größeren Menschenansammlungen ist das Risiko Infektionen durch Corona und Grippe weiterzugeben immer noch verstärkt gegeben, und wir stehen hier als Chorleiterinnen und Chorsänger nach wie vor besonderen Herausforderungen.

Ich persönlich finde es angemessen, dass sich staatliche Organe in der gegenwärtigen Situation mit Verordnungen zurückhalten. Die Eigenverantwortung des einzelnen Menschen anzusprechen und zu fordern, ist ganz im Sinne demokratischer Ordnung.

Nun setzen wir auf diese Eigenverantwortung. Sichtbar wird die Umsetzung dieses fragilen Gebildes dadurch, dass nur noch ganz selten jemand mit Maske anzutreffen ist und dass Abstände keine Rolle mehr spielen. Das Selbsttesten ist unpopulär geworden, weshalb wir die Tests in den Drogeriemärkten nur nach längerem Suchen bei den Pflastern, irgendwo im letzten Gang versteckt finden. Öffentliche Teststellen gibt es gar nicht mehr.

Der größte Teil der Bevölkerung scheint Eigenverantwortung gleichzusetzen mit „Den Kopf in den Sand stecken“ oder mit Egoismus zu verwechseln. Eigenverantwortung ist etwas, was wir augenscheinlich alle erst wieder üben müssen, denn Eigenverantwortung bedeutet, sich in bestimmten Situationen freiwillig zum Wohle der Allgemeinheit auch einmal unpopulär zu verhalten. Im Falle von Sängerinnen und Sängern im Chor bedeutet Eigenverantwortung, dass ich vor der Chorprobe einen Selbsttest zu Hause mache. Ohne Wenn und Aber, so wie ich mich anschnalle, wenn ich ins Auto eingestiegen bin.
Denn es stimmt einfach nicht, dass alle Infizierten sich inzwischen über einen sogenannt „milden Verlauf“ freuen können. Es gibt milde Verläufe, jedoch gibt es auch nach wie vor schwere Verläufe. Ich höre von vielen Menschen, die mit extremen Folgeleiden zu tun haben, von der Sprachstörung bis hin zur nachhaltigen Arbeitsunfähigkeit. Ich selbst habe sehr lange gebraucht, um überhaupt wieder einigermaßen fit zu werden.

Corona Aktuell

Es gibt eine Statistik mit grafischer Aufbereitung:
https://corona-pandemieradar.de/todesfaelle

Es ist wichtig zu wissen, dass Krankheit niemals der Normalzustand eines Menschen ist. Gesundheit ist normal! Eigenverantwortung in Bezug auf den Umgang mit Infektionskrankheiten bedeutet für mich, ohne Aufforderung von Außen alles dafür zu tun, dass mein Nachbar genauso gesund bleiben darf, wie ich es mir für mich wünsche. Für mich als Chorleiterin bedeutet es, dass ich die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Aerosolübertragung, Infektionswege durch Aerosole, Luftverteilung im Raum, Lüftungsverhalten, Personenzahl im Verhältnis zur Raumgröße in die Chorarbeit einfließen lasse.

Tue ich es nicht, handle ich, aus meiner Sicht, grob fahrlässig.

SICHERES SINGEN IM CHOR

Als Chorleiterin lege ich allergrößten Wert darauf, dass alle Chorsängerinnen und Chorsänger tagesaktuell getestet sind.
Der Slogan heißt:
ICH TESTE MICH FÜR DICH!
Respekt - Gesundheit
Sicheres Singen im Chor


Das Testen alleine genügt nicht, ist aber ein wunderbarer erster Schritt, mit dem ich zeige, dass mir die Gesundheit meines Nachbarn im Chor genauso wichtig ist, wie meine eigene. Im Chor müssen wir zudem auf eine gute Be- und Durchlüftung des Raumes achten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass nach wie vor angemessene Abstände zu unseren Mitmenschen einhalten. Das war schon vor Corona höflich und ist jetzt darüber hinaus auch hilfreich.
Wundervoll gesammelte Informationen bekommen alle Interessierten auf der Seite von Christian Dillig: https://chorundcorona.com/

Bleiben Sie gesund!
Ihre Susanne Dieudonné